Menu
Menü
X

Corona – Welche Regelungen gibt es aktuell?

Corona

Die Veranstaltungen finden entsprechend dem Corona-Schutzkonzept statt.

Die Gottesdienste feiern wir unter Auflagen: Bitte halten Sie 1,5 m Abstand ein und setzen sich auf die markierten Plätze. Angehörige eines Hausstandes können nebeneinander sitzen. Desinfektionsmittel stehen bereit. Wir singen nicht und tragen auch am Platz die Maske.

Kindergottesdienste richten sich nach den Regelungen zur Öffnung von Kitas und Schulen.

Für Trauungen und Taufen gelten die gleichen Bedingungen wie für Gottesdienste. Taufen können nun auch als eigener Taufgottesdienst gefeiert werden. Bitte machen Sie davon Gebrauch und melden die Taufen im Pfarramt (ggf. erneut) an.

Beerdigungen werden in mit entsprechendem Abstand der Teilnehmenden untereinander begangen.

Leider können wir aktuell noch keine Geburtstags- und Jubiläumsbesuche durchführen, um die zur Risikogruppe gehörenden Peersonen nicht zu gefährden. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Auch in dieser für uns alle schwierigen Zeit sind wir telefonisch unter 0800 3305434 (Büro) und 06471 41655 (Pfarrer) für Sie erreichbar.

Die eMail-Adresse ist: kirchengemeinde.graeveneck@ekhn.de

Hygieneregelungen für Gottesdienste

Liebe Gottesdienstbesucher/-innen,

wie Sie vielleicht wissen, sind seit 10. Mai wieder öffentliche Gottesdienste in Hessen unter bestimmten Auflagen und in begrenztem Rahmen möglich!

Wir freuen uns sehr darüber und haben die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln für unsere Kirchen überprüft und entsprechende Schutzkonzepte beschlossen.

Beschränkung der Zahl der Gottesdienstbesucher

In den Kirchenräumen sind gekennzeichnete Sitzplätze verfügbar, die nach allen Seiten hin einen 1,5 m Abstand garantieren, und zwar in

  • Elkerhausen 52 Plätze
  • Falkenbach 16 Plätze (+6 im Nebenraum)
  • Gräveneck 18 Plätze
  • Wirbelau 20 Plätze

Persönliche Vorkehrungen

Um Infektionsrisiken zu minimieren benutzen Sie bitte beim Eintreten das bereitgestellte Desinfektionsmittel und tragen möglichst einen Mundschutz. Benutzen Sie bitte nur im Notfall die sanitären Einrichtungen.

Erfassung der Gottesdienstbesucher

Das Infektionsschutz-Konzept sieht vor, dass im Falle einer Infektion nachvollzogen werden kann, wer mit welchen Personen zusammengekommen ist. Darum werden die Daten der Gottesdienstbesucher*innen vor Beginn des Gottesdienstes am Eingang der Kirche erfasst. Ist der/die Teilnehmende persönlich bekannt, wird der Namen notiert. Im anderen Fall wird um Name, Adresse und Telefonnummer gebeten. Die erfassten Daten werden nach Ablauf eines Sicherheitszeitraumes vernichtet.

Das jeweilige Schutzkonzept und die Hygieneregeln hängen zu Ihrer Information an den Kirchen aus.

top